Jun 19
Der Sansa Clip Zip MP3 Player von SanDisk

Der Sansa Clip Zip MP3 Player von SanDisk

Der Sansa Clip Zip im Test

Ich habe mir vor knapp 3 Wochen den Sansa Clip Zip von SanDisk über Amazon bestellt, weil ich einen günstigen MP3 Player zum Sport machen (vorrangig Joggen gehen und im Fitnessstudio trainieren) gesucht habe. Ich habe vorher relativ umfassend recherchiert und habe mich letztendlich dazu entschieden, dem Clip Zip eine Chance zu geben. Achtung: Das ist kein ausführlicher Testbericht zum Sansa Clip Zip sondern nur eine Zusammenfassungen meiner persönlichen Erfahrungen. Ich finde das allerdings meist hilfreicher als irgendwelche “objektiven” Tests, die einen Player nur für eine Stunde oder so nach einem stoischen Muster getestet haben ;)

Meine Prioritäten bei MP3 Playern zum Joggen

Die folgenden Eigenschaften waren mir beim Kauf des neuen MP3 Players wichtig:

  • Der Player sollte klein und leicht sein
  • Er sollte über ein Display verfügen, damit man neue Lieder bequem auswählen kann
  • Er sollte für sportliche Aktivitäten geeignet sein
  • Er sollte nicht zu teuer sein

Da ich zuvor einen Archos Key MP3-Player mit 4 GB besaß und dieser einige Eigenschaften hatte (oder besser nicht hatte), die ich eigentlich zum heutigen Standard bei MP3 Playern zählen würde (siehe meinen Kommentar dazu bei Amazon – hätte ich die Kommentare und Testberichte damals mal früher gelesen…), folgt noch eine Liste der Dinge, die mir außerdem wichtig waren:

  • Beim Wechseln von Liedern über das Menü muss der Player das aktuelle Lied weiterspielen
  • Wenn der Player ausgeschaltet wird, dann sollte er beim nächsten Start wieder an der ausgeschalteten Stelle beginnen
  • Die Vor- und Rückspul-Funktionen sollten in einer angemessenen Geschwindigkeit funktionieren
  • Lieder müssen nach dem Alphabet sortiert sein, damit man sich eigene Playlisten zusammenstellen kann

Um es kurz zu machen: Der Sansa Clip Zip erfüllt alle diese Anforderungen und hat mich 43,70 Euro bei Amazon gekostet (die 4 GB Variante). Außerdem bietet der Clip Zip noch ein paar weitere Features, die ich nicht mehr missen möchte:

  • Es ist eine integrierte Stoppuhr dabei (genial, wenn man regelmäßig laufen geht und die Ergebnisse protokollieren möchte!)
  • Der Clip Zip besitzt wirklich einen Clip Zip – kann also super an der Kleidung angeklippt werden. Ebenfalls sehr angenehm beim Laufen.
Der Sansa Clip Zip - mit echtem Clip zum befestigen

Der Sansa Clip Zip - mit echtem Clip zum befestigen

Es gibt auch noch weitere Funktionen wie diverse Abspielmodi und einen Radioempfänger. Die sind für mich allerdings irrelevant. Der einzige Punkt, der mich etwas stört, ist der USB Anschluss. Dieser ist nicht direkt im Player integriert, sondern der Clip Zip muss über ein zusätzliches Kabel mit einem Computer verbunden werden. Das hat man allerdings nicht immer dabei und kann deshalb nicht überall auf die Dateien des Players zugreifen. Das aber nur am Rande.

Sansa Clip Zip: Schwierigkeiten am Anfang

Zu Beginn traf ich auf einige Probleme beim Clip Zip und musste ein wenig googlen – unter anderem mit Suchbegriffen wie

  • sansa clip zip lautstärke
  • sansa clip zip test
  • sansa clip zip geht nicht
  • sansa clip zip zu leise
  • etc.

Um euch die Suche danach zu ersparen, habe ich die wichtigsten Probleme samt Lösungen zum Clip Zip mal zusammengefasst.

“Der Sansa Clip Zip ist zu leise”

Dieses Problem tritt auf, wenn man als geographische Region Europa auswählt. Es gibt wohl irgend eine Richtlinie, die die maximale Lautstärke von MP3 Player reguliert. Das hat zur Folge, dass der Clip Zip selbst bei maximaler Lautstärke extrem leise ist. Gerade beim Joggen und im Fitnessstudio, wo es meist eine relativ laute Geräuschkulisse gibt (ich laufe Großteils in der Stadt), wäre das für mich ein Argument gewesen, den MP3 Player zurückzugeben.

Die Lösung ist zum Glück recht einfach: Der Player muss auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt und neu gestartet werden. Nun einfach “Nordamerika” oder “Rest der Welt” als Region auswählen (statt Europa). Unter “Einstellungen” > “Systemeinstellungen” ist nun der Punkt “Lautstärke” verfügbar. Hier den Wert “Hoch” auswählen und schon kann man den Sansa Clip Zip auch in einer ordentlichen Laustärke betreiben. Gefunden habe ich die Lösung unter Sansa MP3 Player Lautstärke zu leise gefunden.

“Ich kann keine neuen Lieder auf den Sansa Clip Zip hochladen”

Dieses Problem war etwas seltsam. Beim ersten Anschließen an den PC – ohne irgendwelche Einstellungen meinerseits – wurde der Player normal erkannt und ich konnte in den vordefinierten Ordnern Lieder hinzufügen und danach auch auf dem Player abspielen. Beim zweiten Anschließen ging das allerdings nicht mehr. Mir wurden weder die bereits vorhandenen Lieder angezeigt, noch konnte ich neue Hinzufügen. Auch die vordefinierten Ordner waren verschwunden. Das Seltsame daran: Ich habe nichts geändert!

Zur Lösung des Problem bitte den nächsten Punkt lesen :)

“Der Sansa Clip Zip wird nicht erkannt (USB)”

Ich verwende den MP3 Player nicht nur zum Sport machen, sondern auch wenn ich längere Strecken mit dem Auto unterwegs bin. Dann schließe ich ihn per USB an mein Autoradio an. Dabei wurde der Clip Zip jedoch am Anfang nicht als USB Device erkannt und ich konnte keine Dateien abspielen. Kein schöne Erfahrung, wenn man gerade auf die Autobahn abgebogen ist…

Um dieses Problem zu lösen, musste ich zwei Dinge tun:

  1. Clip Zip formatieren. Das geht unter “Einstellungen” > “Systemeinstellungen” > “Formatieren” (Achtung! Dabei werden alle aufgespielten Daten gelöscht! Zum Testen also bitte vorher eine Sicherungskopie erstellen.)
  2. Den USB Modus auf “MSC” (Mass Storage Class) setzen. Das geht unter “Einstellungen” > “Systemeinstellungen” > “USB-Modus”

In dieser Einstellung funktioniert nun auch das Hinzufügen und Löschen von Dateien auf dem Player ohne Probleme. Sollte das nicht klappen, schaut mal in diesen Forenthread rein: http://www.mp3-player-forum.de/forum/viewtopic.php?f=6&t=1663.

“Der Sansa Clip Zip wird nicht richtig aufgeladen”

Wenn ich den Player an den PC anschließe um ihn aufzuladen und ihn anschließend vom Computer trenne, dann schaltet er sich (manchmal) direkt danach ein. Das Display leuchtet dabei kurz auf, wird aber wenige Sekunden später dunkel, so dass man nicht mehr sehen kann, ob der Clip Zip noch angeschaltet ist. Da hat dazu geführt, dass beim Joggen am Folgetag der Player einfach ausgegangen ist (Meldung war in etwa “Niedriger Ladezustand der Batterie”). Hab das ein paar mal getestet.

Ist im Prinzip kein Fehler am Player, aber man sollte es als Benutzer eben auf dem Schirm haben. Testweise kann man eine Taste des Clip Zips kurz drücken um zu schauen, ob das Display hell wird. Des Weiteren fiel mir dabei auch auf, dass das Ladezeichen (also das Batteriesysmbol rechts oben) auch nach dem Anschließen an den PC manchmal keine Ladeaktivität anzeigt (also nicht “grün wird und sich die Leiste füllt”). In diesem Fall half es aber immer, den Sansa Clip Zip kurz vom PC zu trennen und wieder anzuschließen.

“Der Sansa Clip Zip geht nicht an”

Manchmal scheint der Player nicht mehr anzugehen und beim Anschließen an den PC wird angezeigt, dass es sich um ein unbekanntes USB Gerät handelt. Wenn dieser Fehler auftritt, ist der Clip Zip wahrscheinlich “eingefroren” bzw. hat sich aufgehangen. Er ist also eigentlich noch eingeschaltet, reagiert aber nicht mehr. Den Fehler kennt man ja auch von den handelsüblichen PCs. In diesem Falle sollte ein sogenannter Soft-Reset durchgeführt werden. Dazu muss die Taste zum Einschalten 20 bis 30 Sekunden gedrückt gehalten werden. Dadurch verliert man lediglich die aktuell gespeicherte Position der Datei, die man zum Zeitpunkt des “Aufhängens” gehört hat – nicht jedoch die gesamte Musik auf dem Sansa Clip Zip.
Dieses Problem trat bei mir zum Beispiel auf, nachdem ich den Player von der USB-Schnittstelle meines Autoradios getrennt hatte. Der Bug ist besonders fies, weil der Player so aussieht, als wär er ausgeschaltet (ist also komplett dunkel) und man leicht annehmen kann, er wäre kaputt, weil sich der Clip Zip nicht mehr einschalten lässt. Den entscheidenden Tipp habe ich hier gefunden (englisch) – eine deutsche Anleitung gibt es in der Knowledge Base von Sandisk.

Fazit nach 3 Wochen: Der Sansa Clip Zip ist ein idealer MP3 Player zu Sport machen

Bisher bin ich mit dem Sansa Clip Zip von SanDisk rundum zufrieden. Er tut genau das, was er soll, ist leicht, billig und hat sogar noch eine integrierte Stoppuhr :) Der einzige Wermutstropfen waren einige Kommentare auf Amazon, in denen Käufer berichteten, dass der Clip Zip minderwertig verarbeitet wäre und deshalb nach kurzer Zeit kaputtgeht. Deshalb habe ich den Player über Amazon bestellt, weil dort die Rückgabe im Falle eines Falles sehr einfach und kostengünstig von Statten geht. Aber ich hoffe einfach, dass es sich bei den Kommentaren um Ausnahmefälle gehandelt hat und das nicht die Regel ist.

Soweit mein Erfahrungsbericht zum Sansa Clip Zip. Wenn ihr diesem MP3 Player von SanDisk ebenfalls eine Chance geben wollt, dann könnt ihr ihn hier bei Amazon bestellen.



Eine Reaktion zu “SanDisk Sansa Clip Zip Test”

  1. Jochen sagt:

    Hallo,

    gibt es keine Möglichkeit, dass die Anzahl der Lieder auf dem Display bei Wiedergabe angezeigt werden. Z.B. 22/800 .
    Bei meinem alten Clip Zip (kleines Display) wird diese Info angezeigt.

    Besten Dank

    Gruß Jochen

Hinterlasse einen Kommentar

preload preload preload